Über uns

Kennt Ihr das? Ihr wollt Euch auch außerhalb der Vorlesungen und Seminare mit den Themen beschäftigen, die Euch interessieren – aber so wirklich wisst Ihr nicht wo und mit wem? Eure Freunde verstehen nur Bahnhof, wenn Ihr von Transmigrasi redet und die Augen Eurer Eltern weiten sich, wenn Ihr begeistert vom Sanskrit- oder Vietnamesisch-Unterricht erzählt? Dann seid Ihr bei uns genau richtig… (und nein, wir sind keine Nerds!)

Die Asienhaus-Hochschulgruppe der Uni Bonn wurde Anfang 2015 neu gegründet. Wir treffen uns regelmäßig im Plenum, um Projekte zu besprechen und uns gegenseitig über den Stand der Dinge auf dem Laufenden zu halten. Zu Beginn gab es in der Hochschulgruppe verschiedene AG’s mit geografischen Schwerpunkten, mittlerweile finden sich kleinere Teams jedoch eher für einzelne Projekte zusammen (z.B. für die Publikation unserer halbjährigen Broschüre oder für das aktuelle Interview-Projekt). Außerdem finden sich die meisten von uns jeden ersten Montag im Monat ein Stammtisch in der Altstadt ein. In unserer HSG habt Ihr neben der kreativen Mitarbeit an unseren Veranstaltungen und Projekten auch die Möglichkeit, Euch mit anderen Studierenden z.B. über die Themen Eurer B.A.- oder M.A.-Arbeiten auszutauschen oder vielleicht auch einen passenden Master für Euren Bachelor zu finden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Damit ihr einen ersten Eindruck bekommt: So sehen diese HSG Asienhaus-Mitglieder aus. 😉 Also: Wir sind ganz lieb und beißen nicht 🙂

Schwerpunkt Süd- und Südostasien
Der bislang größte Themenbereich unserer Arbeit ist Südostasien. In der Vergangenheit haben wir schon zahlreiche Events zu unterschiedlichen regionalen Themen veranstaltet, darunter auch eine Filmvorführung von „Jakarta Disorder“ und ein anschließendes Gespräch mit dem Regisseur Ascan Breuer (SoSe 2015). Im Rahmen verschiedener weiterer Filmabende wurden auch spannende Themen wie etwa die Bürgerrechtsbewegung der indischen Ureinwohner (z.B. mit dem Dokumentarfilm „Millions Can Walk“  von Christoph Schaub/Kamal Musale) abgedeckt. In einer Themenreihe rund um religiöse Konflikte (SoSe 2016) gab es mehrere Beiträge zu Süd- und Südostasien, etwa einen Vortrag zu den Rohingya oder zum Tamilen-Konflikt auf Sri Lanka. Im selben Semester waren auch einige Mitglieder unserer Gruppe in die Vorbereitung der großen Thailand-Konferenz in Bonn involviert. Beim Thema Bürgerrechte sind auch Beiträge zu den Philippinen auf unserem Blog und in den Broschüren präsent.

„Asien süß-sauer“ – Unsere Broschüre
Im WS 2015/16 veröffentlichten wir unsere erste Broschüre und setzten uns im Kontext der UN-Klimakonferenz in Paris mit dem Thema „Klimawandel und die Folgen für Südostasien“ auseinander. Den Namen „Asien süß-sauer“ bekam unsere Publikation erst im darauffolgenden Semester, wo wir uns zuerst mit „Demokratie in Asien“ (SoSe 2016) und später in einer weiteren Ausgabe mit kulturellen Aspekten (WS 2016/17) beschäftigten. Die Beiträge aus der Broschüre werden in der Woche der Veröffentlichung auch auf unseren Blog hochgeladen und sind dort einsehbar.

Schwerpunkt Ostasien
In den letzten Semestern kam diese Region etwas zu kurz, doch Themen aus China, Korea und Japan wurden trotzdem abgedeckt, u.a. mit dem koreanischen Kurzfilm „Ice River“ und einer spannenden Diskussion mit Junior Professor Dr. Hee Seok Park (Bonn) oder mit dem japanische Film „Iwaki Note“ (in Zusammenarbeit mit der Japanologie), wo der Alltag der Überlebenden des Erdbebens und des Tsunamis von 2011 und die Nachwirkungen auf die Umgebung von Fukushima thematisiert wurden.

Schwerpunkt Naher Osten
Obwohl sich der arabische Raum geografisch nur teilweise dem asiatischen Kontinent zuordnen lässt, hatte unsere HSG auch schon auf diesem Feld einige Projekte. Themen zu Islam, religiösen und ethnischen Minderheiten sowie zum Nahostkonflikt oder zur Kurdistan-Frage gehörten in der Vergangenheit schon zu unseren Schwerpunkten. Das letzte größere Event wurde im WS 2015/16 zum Thema Tunesien im Arabischen Frühling abgehalten und brachte prominente Gäste wie etwa den ehemaligen tunesischen Ministerpräsidenten nach Bonn, sehr gut besucht war auch ein Vortrag von Prof. Dr. Schirrmacher zum Syrienkonflikt (SoSe 2016). Gesprächsthema ist die Region des Nahen Ostens regelmäßig auch in unserer Broschüre, so z.B. Themen zur Türkei.

Wir suchen jederzeit Verstärkung und Studierende aus allen Teilbereichen der Asienwissenschaften – und auch aus anderen Fachrichtungen – sind jederzeit herzlich willkommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s